Dr. Karin Schuller Akupunktur - TCM-Kräutertherapie - Palliativmedizin - Schmerztherapie - Hämolasertherapie
                                                              Dr. Karin Schuller Akupunktur - TCM-Kräutertherapie - Palliativmedizin - Schmerztherapie - Hämolasertherapie 

OFFENER BRIEF zum Thema Einreichen von Honorarnoten

Offener Brief an meine Patientinnen und Patienten

 

Immer wieder werden Frau Weidmann und ich in letzter Zeit wegen der verpflichtenden elektronischen Einreichung der Honorarnoten an die Kassen gefragt.

Unser Herr Gesundheitsminister Rauch hat es ja offensichtlich darauf abgesehen, uns Wahlärzten und Wahlärztinnen das Leben schwer zu machen. Wir sind seiner Ansicht nach die Sündenböcke für ein nicht optimal funktionierendes Kassenarztsystem. Dass in den letzten 20 Jahren viel weniger Ärzte ausgebildet wurden thematisiert keiner. Bei meinem Studienbeginn 1997 fingen in Graz noch 700 bis 800 StudentInnen pro Jahr mit Medizin an, heute werden in Graz 346 Plätze für Humanmedizin jährlich vergeben!!!

Die Tarife für KassenärztInnen sind aus meiner Sicht lächerlich, aber das darf man ja nicht sagen, weil wir Ärzte und Ärztinnen ja sowieso nur gierig und stinkreich sind. Ein Beispiel: Das vieldiskutierte Honorar für Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen. Die Internistische Untersuchung beinhaltet eine gründliche Statuierung mehrerer Organsysteme der Schwangeren, Beratung und Dokumentation. Umfassendes medizinisches Fachwissen, Zeit und Erfahrung sind hier notwendig. Erstattet werden von der ÖGK seit 1.1.2023 20,22 Euro, und das nach langer Diskussion, zuvor war der Tarif für viele Jahre 11,55 Euro. Ich möchte gerne wissen, ob z. B. ein Elektriker für dieses Geld eine Glühbirne auswechselt. Tarife für Rectaluntersuchung oder Blutabnahme (2,12 Euro!) bewegen sich im einstelligen Eurobereich.

 

Ich arbeite seit mehr als sieben Jahren in meiner Wahlarztordination und bin sehr glücklich. Ich arbeite gerne und habe auch Freude mit der Vielfalt an PatientInnen, die sich an mich wenden. Es kommen Menschen jeden Alters, von Babys bis hin ins Senium darf ich behandeln, aus allen sozialen Schichten, von der Küchenhilfe über die alleinerziehende Mutter, die Schichtarbeit leistet, bis zu JuristInnnen oder auch ärztlichen KollegInnen ist alles dabei. Und meine Tarife sind so, dass alle diese Leute sich auch einen regelmäßigen Besuch über Jahre leisten (können).

 

Natürlich könnte ich mehrere meiner Monatsgehälter in ein Computerprogramm investieren und monatlich der EDV-Firma eine Servicegebühr bezahlen. Das steht für mich wirtschaftlich in keinem Verhältnis. Natürlich ist es ein Aufwand, die Honorarnote zu fotografieren und online selber einzureichen, oder per Post an die Kasse zu schicken. Die Alternative in meiner Ordination wären deutlich höhere Kosten für Behandlungen, wenn ich mir so ein System kaufe, was ich nicht will. Mein bisheriges System mit Terminvergaben, Rechnungslegung und Dokumentation funktioniert auch dank der hochprofessionellen Arbeit von Frau Weidmann sehr gut. Ich arbeite Teilzeit (was im Krankenhaus ja trotz Vertrag de facto nicht möglich war, aber das ist ein anderes Thema...) und bin ein „kleiner Fisch“, eine Arztsoftware sehe ich als unverhältnismäßig.

Deshalb bitte ich Sie/DIch als Patient oder Patientin um Verständnis, dass ich die „Nachfrist“ der Verpflichtung auf jeden Fall abwarten möchte und auch abwarte, ob es ein online-System geben wird, wo wir ohne Arztsoftware die Honorarnote für Sie/Dich einreichen können. Beim E-Impfpass ist das über Handysignatur und Online-Plattform ja nach ca einem Jahr Verzögerung auch gegangen und wir verwenden das schon.

 

Die Alternative wäre ein Weiterarbeiten als Privatärztin, also Honorarnoten ohne Rückerstattung der Kassen zu stellen. Sicher hätte ich genug PatientInnen zu betreuen, der Andrang ist ja enorm, für mich wäre es aber furchtbar, wenn sich viele meiner zufriedenen StammpatientInnen die Behandlung nicht mehr leisten können.

 

Wir werden sehen. Ich hoffe auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Dr Karin Schuller

Dr Florian Polberger über das neue jahr - hier der youtube-Link

 

 

Dr. Florian Ploberger spricht über das Holz.-Drachen-Jahr 2024

 

https://www.youtube.com/watch?v=y4mxwp2FSW4

Hämolaser

 

Ich freue mich sehr, meinen PatientInnen eine weitere wunderbare Methode anbieten zu können - den Hämolaser. Bei einem Praktikum im Rahmen meiners ÖÄK-Diploms "Spezielle Schmerztherapie" sah ich vor einigen Jahren schon in der Schmerzambulanz des heutigen KUK Linz die erfolgreiche Anwendung dieser Methode bei SchmerzpatientInnen. Hier wird Laserlicht direkt in die Blutbahn gebracht, wie eine Infusion mit der heilenden Wirkung des Lasers. 

Nachweislich wird die Fließfähigkeit des Blutes verbessert, was sich auf die Sauerstoffversorgung der Organe und Gewebe positiv auswirkt. Entzündungswerte werden reduziert, Heilung angeregt. 

Anwendungsgebiete sind z. B. Post-Covid-Syndrom, COPD, Durchblutungsstörungen (z. B. PAVK), chronische bzw. schlecht heilende Wunden bei Diabetes, Schmerzzustände bei rheumatischen Erkrankungen, chronische Hepatitis und andere Leberleiden, Erschöpfungszustände...

Eine Behandlung dauert ca 30 Minuten und sollte mehrmals wiederholt werden.

www.haemolaser.at

 

Derzeit können wir leider aufgrund des großen Andrangs keine Neupatienten/innen mehr aufnehmen! 

Liebe Patientinnen, liebe Patienten!

 

Ich versuche, mir Zeit für Sie zu nehmen und auch die Wartezeiten möglichst gering zu halten. Eine Einhaltung der vereinbarten Termine von meiner Seite aus ist fast immer möglich.

Ich möchte Sie bitten, bei Verhinderung einen Termin möglichst frühzeitig abzusagen. Bei mehrmaligem Nichterscheinen ohne Absage behalte ich mir vor, KEINE WEITEREN TERMINE an Sie zu vergeben.

 

Hofblüte - Frische saisonale Blumen aus der Region

Es blühlt auch für unsere Seelen - und ein Besuch der Seite bzw. des Hammerschmiedguts in Steyr zahlt sich aus. www.hofbluete.at

Vorsorgeuntersuchung - jetzt termin vereinbaren!

Einmal jährlich wird für alle Männer und Frauen ab 18 Jahren eine Vorsorge-Untersuchung von den Kranken-versicherungen bezahlt. Schwerpunkte hierbei sind häufige, beeinflussbare Erkrankungen wie Herz-Kreislauferkrankungen, es werden aber auch Bewegungsgewohnheiten, Rauchen und Alkohol thematisiert. Eine körperliche Untersuchung inklusive Blutdruckmessung, Harn- und Stuhlproben sowie einige Blutwerte wie z. B. Nüchternblutzucker oder Blutfettwerte gehören ebenso dazu.

Ich möchte Sie einladen, diese Möglichkeit der Vorsorge in Anspruch zu nehmen. Da ich mit den Krankenkassen (OÖGKK, KFL, BVA, SVA...) einen Vertrag zur Abrechnung dieser Leistung habe, fallen für Sie keine Kosten an.

In meiner Ordination: medizinische LASER-Therapie

Mit einem Softlaser können eine Vielzahl an Beschwerden gelindert werden. Er eignet sich für die Akupunktur besonders von Kindern oder sensiblen, ängstlichen oder sehr schmerzempfindlichen Patienten. So kann sanft und nahezu nebenwirkungsfrei, aber effektiv behandelt werden.

Auch verschiedene Schmerzzustände und Wundheilungsstörungen sind die Einsatzgebiete des medizinischen Lasers. Meine PatientInnen und ich sind oft positiv überrascht von der großen Effektivität der Behandlung, die meist gleich am selben Tag spürbar ist. mehr...

Wann hilft AKUPUNKTUR?

Erfahrungsgemäß bei vielen Krankheiten und Beschwerden. Auch Symptome, die schulmedizinisch schlecht fassbar sind, können mit der Traditionellen Chinesischen Medizin behandelt werden.
 
Die Akupunkturbehandlung wird von der Weltgesundheitsorganisation, WHO, bei folgenden Erkrankungen empfohlen:
 
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Schulter-Arm-Syndrom und Tennisellbogen
  • Kreuzschmerzen und Ischialgien
  • Gelenksschmerzen und Arthritis
  • Erkältungskrankheiten und Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Bronchitis und Asthma bronchiale
  • Trigeminus-Neuralgie
  • Gesichtslähmung und Meniere-Krankheit
  • Verstopfung und Durchfall
  • depressive Verstimmung
  • Regelbeschwerden, Koliken
  • Gastritis
  • Allergien
  • Gewichtsreduktion
  • Raucherentwöhnung
  • Hormonstörungen
  • Schlafstörungen
  • Durchblutungsstörungen
  • allgemeine Krankheitsanfälligkeit
  • Müdigkeit und Energielosigkeit
  • Vegetative Dystonie
  • Nervosität, Unruhe und „schwache Nerven“

 

 

Je nach Art der Erkankung empfehle ich für Sie ein Therapiekonzept - das können Akupunktursitzungen sein oder eine Verordnung von chinesischen oder westlichen Kräutern oder eine Kombination davon. Manchmal führen Schröpfen, Schaben oder das Quaddeln von Punkten zusätzlich zu einem Erfolg. Die Ohrakupunktur wirkt oft stark und der Reiz bleibt mit den Dauernadeln tagelang bestehen. Auch eine Form von Moxibustion (Wärmereiz des Akupunkturpunktes) wende ich bei bestimmten Erkrankungen an.

Datenschutzhinweis - Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO

 

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Nachfolgend informieren wir Sie über die Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.

 

Der Verantwortliche für die Verarbeitung ist:

Dr. Karin Schuller, Färbergasse 1, 4400 Steyr

Ein Datenschutzbeauftragter ist nicht bestellt.

 

Details zur Datenverarbeitung:

Beim Besuch einer Website werden bestimmte Informationen automatisch generiert und gespeichert. Wenn Sie unsere Website besuchen, speichert unser Webserver (Computer auf dem diese Webseite gespeichert ist) automatisch folgende Daten:

  • die Adresse (URL) der aufgerufenen Webseite

  • Browser und Browserversion

  • das verwendete Betriebssystem

  • Menge der übermittelten Daten

  • die Adresse (URL) der zuvor besuchten Seite (Referrer URL)

  • den Hostname und die IP-Adresse des Geräts von welchem aus zugegriffen wird

  • Datum und Uhrzeit

Auf Basis der IP-Adresse zusammen mit dem Zeitpunkt des Zugriffs lässt sich der Anschlussinhaber des Internetzugangs identifizieren. Allerdings braucht man hierfür die Mithilfe des Internet-Providers des Anschlussinhabers. Eine darüber hinausgehende Datenverarbeitung (Cookies, Tracking etc.) findet im Zusammenhang mit dem Besuch unserer Website nicht statt. Es finden keine automatisierten Einzelentscheidungen statt.

 

Die Daten werden für folgende Zwecke verwendet:

Verwaltung dieser Website. Eine Weiterverwendung von Daten für andere Zwecke findet nicht statt.

 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung:

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage unseres überwiegenden berechtigten Interesses: Die gegenständlichen Datenverarbeitungen sind für die Verwaltung und die Aufrechterhaltung der generellen Funktionsfähigkeit einer Website erforderlich. Ohne die Verarbeitung dieser Daten wäre der Betrieb dieser Website daher nicht möglich. Die Verwendung der Website durch die Nutzer erfolgt auf freiwilliger Basis und stellt keine Voraussetzung für die Inanspruchnahme unserer Leistungen dar.

 

Löschfristen:

Diese Daten werden nur so lange gespeichert, als dies technisch und organisatorisch erforderlich ist.

 

Auftragsverarbeiter:

Zur Verwaltung dieser Website bedienen wir uns eines Auftragsverarbeiters:

1&1 IONOS SE, Eigendorfer Str. 57, D 56410 Montabaur

 

Empfänger von Daten/Übermittlung an Drittländer:

Daten zur Verwaltung der Website werden nur übermittelt, wenn ein Angriff oder ein illegaler Zugriff vermutet wird und zur Klärung und Verfolgung die Daten an technische Fachleute und Sicherheitsbehörden weitergeleitet werden. Weiters können wir nicht ausschließen, dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten von Strafverfolgungsbehörden eingesehen werden.

Die Daten werden nicht an Empfänger in Drittländern oder internationale Organisationen übermittelt.

 

Rechte laut Datenschutzgrundverordnung:

Ihnen stehen laut den Bestimmungen der DSGVO und des österreichischen Datenschutzgesetzes (DSG) grundsätzlich die folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft (Art 15 DSGVO)

  • Recht auf Berichtung (Art 16 DSGVO)

  • Recht auf Löschung (Art 17 DSGVO)

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art 18 DSGVO)

  • Widerspruchsrecht (Art 21 DSGVO)

Die Ausübung des Rechtes auf Einschränkung der Verarbeitung und des Widerspruchsrechts kann aufgrund der weltweiten Abrufbarkeit der Website ohne vorherige Identitätsfeststellung des Nutzers technisch nicht gewährleistet werden.

 

Datenschutzbehörde:

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich an die Datenschutzbehörde ( https://www.dsb.gv.at) wenden.

 

Hinsichtlich der im Ärztegesetz 1998 vorgesehenen Datenverarbeitungen sind die Rechte und Pflichten gemäß Art 13, 14, 18 und 21 DSGVO ausgeschlossen (§3b Abs 2 Ärztegesetz 1998).

Druckversion | Sitemap
© Dr. Schuller TCM